Vasilena Stoyanova

Assistenzkuratorin im Belvedere 21

Vasilena Stoyanova ist mit 13 Jahren aus Bulgarien nach Wien gekommen. Ihre Eltern ermöglichten ihr eine fundierte Ausbildung im Theresianum. Danach studierte sie Kunstgeschichte an der Uni Wien. Im bulgarischen Kulturinstitut Haus Wittgenstein konnte sie während des Studiums bereits erste Erfahrungen im Bereich der Kunstvermittlung sammeln. 

(Foto: Vasilena Stoyanova)

Durch den Jobwechsel ins damalige 21er Haus der Österreichischen Galerie Belvedere entdeckte sie ihre Leidenschaft zuerst als kuratorische Assistentin und später als Assistenzkuratorin und ist seither dem großen Team des Belvedere treu geblieben.

Ihre Aufgaben bieten ihr viel Abwechslung, interessante Bekanntschaften und spannende Projekte rund um vielfältige Ausstellungsproduktionen, wissenschaftliches Arbeiten und Künstlerbetreuung.

Um sich noch professioneller einbringen zu können beschloss Stoyanova den Universitätslehrgang art&economy im Zeitraum von 2016 bis 2018 zu besuchen.

Den Lehrgang erlebte sie als eine spannende und intensive Zeit. Gerade der wirtschaftliche Aspekt, das Schreiben des Businessplanes, hat ihre Kreativität angeregt und sie im kreativen Denken gefördert. Durch die erlernten Tools gerade im wirtschaftlichen Bereich gaben ihr das Gefühl von Sicherheit und Mut.

Vasilena Stoyanova empfiehlt allen Studierenden des art&economy Lehrganges viele Kontakte während des Studiums zu knüpfen, das Netzwerk zu pflegen und im Unterricht „ganz vorne zu sitzen“.