.

Dr. Lisa Ortner-Kreil

Kuratorin, Bank Austria Kunstforum Wien

Eine Ausstellung zu konzipieren und zu produzieren ist eine äußerst komplexe Angelegenheit: Von der ersten Idee bis zur tatsächlichen Ausstellungseröffnung vergehen oft Jahre, in denen recherchiert, korrespondiert, abgewogen, wieder verworfen, gereist, geschrieben und geforscht wird. Der Nachmittag im Bank Austria Kunstforum Wien führt die TeilnehmerInnen des Art & Economy-Lehrgangs anhand der Flying High-Ausstellung in Ausstellungstheorie und -praxis ein. Im ersten Teil werden anhand eines Ausstellungsrundgangs das Konzept und die Herangehensweise bzw. auch die spezifischen Herausforderungen dieses Ausstellungsprojekts erläutert.

Im zweiten Teil werden theoretische Grundlagen, kunsthistorische Konzepte sowie Zeitpläne, Prozesse und Budgets des Ausstellungsprojekts besprochen. Ziel des Vortrags ist es, den TeilnehmerInnen hinter die Kulissen von verschiedenen großen Ausstellungsprojekten des Kunstforums blicken zu lassen und eine Vorstellung davon zu vermitteln, was es heißt, Kulturarbeit im Rahmen einer ökonomischen Machbarkeit zu leisten.

Dr. Lisa Ortner-Kreil, geboren 1981 in Braunau am Inn, Studium Kunstgeschichte, Vergleichende Literaturwissenschaft und Romanistik in Innsbruck, Wien und Rom. 2004 bis 2007 Kuratorische Assistentin und Ausstellungsmanagement an der Albertina Wien, 2007 bis 2013 Ausstellungsmanagerin im Bank Austria Kunstforum Wien, 2012 wissenschaftliche Mitarbeit in den Königlich-Belgischen Museen in Brüssel, seit 2013 Kuratorin im Bank Austria Kunstforum Wien. Daneben zahlreiche Tätigkeiten als freie Kuratorin (u.a. für KÖR – Kunst im öffentlichen Raum Wien, Galerie bäckerstrasse4, sowie die Kunstzeitschriften PARNASS und springerin).

[print] [site by internetkonzepte.at] [zum Seitenanfang springen]